Prognose 1. Bundesliga, 18. Spieltag am 13.01.2018

9. Januar 2018 | Posted in Fussballwetten
Interwetten

Schon an diesem Samstag darf man sich auf einen vollgepackten Spieltag in der 1. Bundesliga freuen. Sechs Spiele stehen für Samstag auf den Plan, damit beginnt auch die Rückrunde, die am Abend zuvor von Leverkusen und Bayern eröffnet wird. Wettquoten unter anderem bei Interwetten.

Kann Frankfurt Heimschwäche überwinden?

Eintracht Frankfurt steht am Ende der Hinrunde auf einem guten achten Platz, auf dem man nur vier Punkte von Rang 2 entfernt ist. Das könnte aber auch wesentlich besser aussehen, wenn man zu Hause mehr Punkte geholt hätte. Allerdings konnte man gerade mal nur zwei von acht Spielen im eigenen Stadion gewinnen. Das ist ein schlechter Wert, mit dem langfristig nicht viel zu holen ist. Die Rückrunde soll entsprechend anders verlaufen. Gegen Freiburg soll zum Auftakt ein Sieg her. Die Freiburger auswärts mit nur einem Sieg aus acht Spielen, auch wenn die letzte Zeit durchaus bessere Ergebnisse hervorgebracht hat. Dennoch unter den Eindrücken der Hinrunde die Eintracht favorisiert.

Wohin geht die Reise für Hannover und Mainz?

Hannover 96 kann als Aufsteiger sicherlich ganz zufrieden mit der bisherigen Hinrunde sein. Platz 11 ist gut, zumal es auch acht Punkte Vorsprung vor dem Relegationsplatz sind. So sieht es bei Mainz derzeit nicht aus, das nur zwei Zähler mehr als der erste mögliche Abstiegsplatz hat. Entsprechend müssen Punkte her, wenn man nicht abrutschen möchte. Auswärts in Hannover wird das keine einfache Aufgabe werden. Die Hannoveraner haben gerade mal eines von acht Spielen im eigenen Stadion verloren. Mainz auf der anderen Seite gelang noch kein Sieg auf fremden Platz in dieser bisherigen Saison. Demnach also Hannover in der Prognose vorne.

Kann Stuttgart mit Heimstärke punkten?

Für Aufsteiger Stuttgart geht es natürlich in erster Linie darum, den Klassenerhalt zu schaffen. Etwas mehr als der derzeitige Platz 14 darf es aber wohl schon sein. Nur zwei Punkte hat man mehr als Bremen auf dem Relegationsplatz und ist entsprechend vor dem Abstieg nicht sicher. Die Berliner haben es mit ihren 24 Punkten auf Platz 10 etwas besser, aber ausruhen kann man sich ganz sicher auch nicht. Vor allem auch dann, wenn man vielleicht doch noch die internationalen Plätze anvisiert, von denen man derzeit vier Punkte entfernt ist. Immerhin: Nur zwei von acht Auswärtsspielen gingen verloren. Stuttgart mit zwei Niederlagen in acht Heimspielen bisher.

13.01.2018, 1. Bundesliga, 18. Spieltag
Spiele Quoten 1-X-2
Frankfurt gegen Freiburg 1.80 – 3.60 – 4.50
Hannover gegen Mainz 2.25 – 3.30 – 3.25
Stuttgart gegen Berlin 2.30 – 3.30 – 3.15
Augsburg gegen Hamburg 2.00 – 3.40 – 3.80
Bremen gegen Hoffenheim 2.60 – 3.25 – 2.75
Leipzig gegen Schalke 2.00 – 3.40 – 3.80
Wettquoten von Interwetten *

Setzt sich Augsburg in oberer Hälfte fest?

Der Hamburger SV ist mal wieder im Abstiegskampf vertreten. Platz 17 nach der Hinrunde ist nicht gut, auch wenn man mit einem Sieg am Samstag theoretisch die Abstiegsränge verlassen könnte. Mit solchen Problemen hat der FC Augsburg derzeit nichts zu tun. Eine gute Hinrunde hat zu Platz 9 gereicht, immerhin nur vier Punkte weniger als der erste Euro League Platz. Zu Hause will Augsburg diese Form auch gegen den HSV fortsetzen. Allerdings hat es vor Weihnachten auch nur zu zwei Punkten aus den letzten drei Spielen gereicht. Hamburg hat das Jahr mit zwei Niederlagen abgeschlossen. Positiv kann der HSV womöglich deshalb auf das Spiel am Samstag schauen, weil in der Hinrunde ein Sieg gegen Augsburg gelang. Das war allerdings auch ein Heimspiel. Auswärts wird es, wie die Quoten auch zeigen, schwerer.

Befreiungsschlag für Bremen zum Rückrundenauftakt?

Mit Platz 16 hat Werder Bremen auf jeden Fall noch einiges zu tun. Im letzten Jahr gelang eine starke Rückrunde. Das würde man jetzt gerne wiederholen. Gegen Hoffenheim wären drei Punkte am Samstag wichtig. Damit könnte man theoretisch bis auf Platz 14 vorrücken. Hoffenheim derzeit auf Platz 7. Die Hinrunde war durchschnittlich, da man viele Punkte hat liegengelassen. Auswärts war man auch deutlich schlechter als zu Hause, allerdings hat sich Bremen im eigenen Stadion nicht immer mit Ruhm bekleckert und die Hälfte der Heimspiele verloren. Dennoch wird es für Hoffenheim schwer werden.

Topspiel zwischen Leipzig und Schalke

Am Vorabend darf man sich auf einen Leckerbissen freuen, denn Schalke und Leipzig treffen aufeinander. Die Schalker haben sich mit einer sehr guten Hinrunde zu Bayerns erstem Verfolger gespielt und haben zwei Punkte mehr als Dortmund, Leverkusen und eben auch Leipzig. Für Leipzig die Chance also, an Schalke vorbeizuziehen. Schalke konnte in der Hinrunde das Heimspiel gewinnen, wird es auswärts aber nicht gerade leicht haben. Leipzig bisher mit nur einer Niederlage zu Hause, Schalke konnte dagegen nur drei von acht Auswärtspartien gewinnen. Es wird interessant zu sehen sein, wie beide Teams aus der recht kurzen Winterpause kommen werden.



Die genannten Angebote sind möglicherweise auf Neukunden beschränkt oder nicht mehr gültig. Es gelten die AGB des Wettanbieters. Genaue Details ersehen Sie bitte direkt aus der Webseite des Wettanbieters. Alle Tipps basieren auf der persönlichen Meinung des Autors. Es gibt keine Erfolgsgarantie. Bitte wetten Sie mit Verantwortung. 18+

* Alle angegebenen Wettquoten waren zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels gültig. Jede Wettquote unterliegt Schwankungen. Bitte überprüfen Sie die aktuellen Quoten beim jeweiligen Wettanbieter!

Lesen Sie die aktuellen News:
Titanbet
Prognose 2. Bundesliga, 9. Spieltag ab 05.10.2018
Bwin
Prognose 1. Bundesliga, 7. Spieltag ab 05.10.2018
Unibet
Prognose Frankfurt – Lazio Rom 2018, Europa League
Sportingbet
Prognose Trondheim – Leipzig 2018, Europa League
Tipico
Prognose Neapel – Liverpool 2018, Champions League
Expekt
Prognose Dortmund – Monaco 2018, Champions League
Interwetten
Prognose Bayern München – Amsterdam 2018, Champions League
Bwin
Prognose Hoffenheim – Manchester City 2018, Champions League


Top 5 Online Wettanbieter