2.Bundesliga

Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu 2.Bundesliga und allgemeine Informationen zu Sportwetten.

Prognose 2. Bundesliga, 3. Spieltag ab 24.08.2018
23. August 2018 | Wetten Kategorie: Fussballwetten | Tag: 2.Bundesliga
Titanbet

Weiter geht es am Wochenende in der 2. Bundesliga. Vom 24. bis zum 27.08.2018 wird der 3. Spieltag ausgespielt. Nach den acht Partien am Wochenende folgt noch am Montagabend die Paarung Hamburger SV gegen Arminia Bielefeld. Es gibt also genug, worauf sich Fans des deutschen Fußballs freuen dürfen.

Die Frage ist natürlich, wie sich die Teams weiter schlagen werden. Kann St. Pauli in Berlin den dritten Sieg in Folge holen? Einzig St. Pauli konnte die ersten beiden Spiele bisher gewinnen. Auf der anderen Seite der MSV Duisburg und SV Sandhausen, die beide noch mit null Punkten dastehen und entsprechend auch etwas unter Druck stehen. Zu allen neun Spielen gibt es natürlich entsprechend die Wettquoten von Titanbet. Dort kann sowohl zu jedem Spiel die 3-Weg-Wette genutzt werden, was einzeln oder auch als Kombiwetten möglich ist.

Bochum – Sandhausen Tipp und Quoten

Drei Punkte aus den ersten beiden Spielen ist zwar nicht die optimale Ausbeute, aber unterm Strich kann der VfL Bochum damit zufrieden sein. Zumal der Sieg auch am letzten Spieltag gewesen ist. Womit Bochum aber nicht zufrieden sein kann, ist, dass man in der 1. Runde des DFB Pokals am SV Weiche Flensburg 08 gescheitert ist. Mit 0:1 hat Bochum auswärts beim Regionalligisten verloren. Jetzt kann man sich dafür voll auf die Bundesliga konzentrieren und bekommt am Freitag die Chance im Heimspiel auf weitere drei Punkte. Der SV Sandhausen wird zu Gast sein, der in den ersten beiden Partien der Saison gegen Fürth und Hamburg verloren hat und jetzt dringend punkten muss. Dafür gelang aber Sandhausen ein 6:0 Sieg im Pokal bei Rot-Weiß Oberhausen. Mit diesem Sieg im Rücken will man jetzt auch in Bochum punkten.

Darmstadt – Duisburg Tipp und Quoten

Zufrieden nach den ersten beiden Spielen kann der MSV Duisburg nicht sein, da er noch bei null Punkten steht. Im ersten Spiel gab es eine 0:1 Niederlage in Dresden, es folgte ein 0:2 zu Hause gegen Bochum. Immerhin konnte Duisburg aber in der 1. Runde des Pokals das Spiel beim TuS Dassendorf mit 1:0 für sich entscheiden. Jetzt wollen die Zebras auch in der Liga für zählbare Resultate sorgen. Es wird beim SV Darmstadt auf den Platz gehen, der im ersten Spiel gegen Paderborn gewonnen hat, anschließend aber gegen St. Pauli verlor. Gegen Magdeburg gewann Darmstadt im Pokal und wird jetzt durch den Heimvorteil favorisiert.

Köln – Aue Tipp und Quoten

Für den 1. FC Köln soll es wieder zurück in die 1. Bundesliga gehen. Mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen hat man zwar die optimale Punkteausbeute verpasst, aber natürlich ist alles noch im Lot und vor allem auch alles möglich. Für Samstag empfängt Köln die Gäste von Erzgebirge Aue und das in einer klaren Favoritenrolle. Jetzt wollen sich die Kölner die nächsten drei Punkte sichern. Aue in den ersten beiden Spielen mit nur einem Punkt. Danach schied man auch noch gegen Mainz im DFB Pokal aus. Köln kam deutlich mit 9:1 weiter, hatte es aber mit BFC Dynamo auch mit dem leichteren Gegner zu tun. Dennoch die Chancen für Samstag gut, dass die drei Punkte beim FC bleiben.

Fürth – Paderborn Tipp und Quoten

Beide Teams können soweit zu diesem Zeitpunkt zufrieden sein. Greuther Fürth steht bei vier Punkten, Paderborn als frischer Aufsteiger bei drei Zählern. Natürlich lässt sich daraus noch keine Prognose für die ganze Saison aufstellen, aber keines der beiden Teams hat den Saisonstart vollständig in den Sand gesetzt. Fürth jetzt am Samstag mit dem Heimvorteil, allerdings auch nicht glasklar favorisiert. Gegen Sandhausen hat sich Fürth drei Punkte geholt und anschließend gegen Ingolstadt einen Punkt. Im Pokal dann das ganz knappe Ausscheiden mit 1:2 nach Verlängerung gegen Borussia Dortmund. Paderborn hat dagegen zwar im ersten Spiel der Saison eine Niederlage gegen Darmstadt kassiert, anschließend aber nicht nur gegen Jahn Regensburg drei Punkte geholt, sondern auch gegen Ingolstadt im Pokal gewonnen. Womöglich also für Paderborn etwas in Fürth drin.

24. – 27.08.2018, 2. Bundesliga, 3. Spieltag
Spiele Quoten 1-X-2
Bochum gegen Sandhausen 1.95 – 3.30 – 4.20
Darmstadt gegen Duisburg 2.20 – 3.20 – 3.30
Fürth gegen Paderborn 2.60 – 3.25 – 2.65
Magdeburg gegen Ingolstadt 3.00 – 3.20 – 2.35
Köln gegen Aue 1.40 – 4.333 – 7.50
Regensburg gegen Kiel 2.70 – 3.45 – 2.45
Union Berlin gegen St. Pauli 2.20 – 3.20 – 3.30
Dresden gegen Heidenheim 2.10 – 3.35 – 3.45
Hamburg gegen Bielefeld 1.80 – 3.60 – 4.20
Wettquoten von Titanbet *

(Quoten vom 23.08.2018, 11:41 Uhr)

Magdeburg – Ingolstadt Tipp und Quoten

Mit voller Wucht sind Magdeburg und Ingolstadt nicht in die neue Saison gestartet. Beide bisher nur mit einem Punkt auf dem Konto. Wenn der Saisonstart also nicht eher mager ausfallen soll, müsste jetzt ein Sieg her. Das kann aber am Samstag nur einem der beiden Teams gelingen. Beide mit ähnlichen Ergebnissen bisher. Jeweils eine Niederlage im ersten Spiel, anschließend ein Unentschieden. Im DFB Pokal schieden beide Teams bereits in der 1. Runde aus. Für Samstag wird Ingolstadt in der Prognose auch auswärts favorisiert.

Regensburg – Kiel Tipp und Quoten

Es scheint, als könnte Holstein Kiel direkt dort weitermachen, wo man in der letzten Saison aufgehört hat. Da hat es zum Relegationsplatz gereicht, auch wenn man anschließend am VfL Wolfsburg scheiterte und somit den Aufstieg verpasste. Dennoch kann Kiel sehr zufrieden sein und hat auch jetzt schon wieder vier Zähler auf dem Konto. Die gab es durch einen Sieg gegen den HSV und anschließend einem Unentschieden gegen Heidenheim. Auch in der 1. Runde des Pokals gab es mit einem Sieg gegen 1860 München einen Erfolg. Jahn Regensburg hat es da etwas schlechter erwischt. Nach dem Auftaktsieg gegen Ingolstadt folgte eine Niederlage gegen Paderborn und dann das bittere Ausscheiden bei BSG Chemie Leipzig. Entsprechend wird Kiel für das Spiel am Sonntag favorisiert.

Union Berlin – St. Pauli Tipp und Quoten

Die Ambitionen bei Union Berlin sind nicht klein und die Ergebnisse der letzten Jahre stimmen durchaus auch positiv. Vier Punkte aus den ersten beiden Spielen deuten auch in eine gute Richtung. Gegen Aue konnte man gewinnen, gegen Köln ein Unentschieden holen. Und gegen Carl Zeiss Jena setzte man sich schließlich auch mit 4:2 auswärts im Pokal durch. Auf der anderen Seite der FC St. Pauli, der als einziges Team die ersten beiden Ligaspiele gewinnen konnte. Drei Punkte gab es sowohl gegen Magdeburg als auch Darmstadt. Dann allerdings die 2:3 Niederlage nach Verlängerung bei Wehen Wiesbaden. Union für das Spiel in der Favoritenrolle.

Dresden – Heidenheim Tipp und Quoten

Heidenheim hat in den ersten beiden Spielen der Saison nicht verloren, Dresden schon und steht dennoch etwas höher in der Liga. Dynamo hat im ersten Spiel gegen Duisburg gewinnen können, anschließend aber gegen Bielefeld verloren. Heidenheim dagegen mit zwei Unentschieden gegen Bielefeld und Kiel. Während Dresden zudem im Pokal nach Verlängerung mit 2:3 gegen den SV Rödingshausen verloren hat, konnte sich Heidenheim einen 5:2 Auswärtserfolg beim SSV Jeddeloh II holen. Gelingt jetzt auch der erste Sieg in der Liga? Die Favoritenrolle geht an die Gastgeber von Dynamo.

Hamburg – BielefeldTipp und Quoten

Kann der Hamburger SV es schaffen, direkt wieder aufzusteigen? Das ist aktuell noch nicht abzusehen, zumal es im ersten Spiel der Saison eine klare 0:3 Niederlage gegen Kiel gegeben hat. Allerdings konnte der HSV anschließend nicht nur gegen Sandhausen gewinnen, sondern auch im Pokal mit 5:3 beim Tus Erndtebrück. Bielefeld konnte noch etwas mehr aus den ersten drei Spielen der Saison rausholen. Vier Punkte hat man jetzt nach einem Unentschieden gegen Heidenheim und drei Punkten gegen Dresden. Zudem setzte man sich sehr deutlich mit 5:0 beim 1. FC Lok Stendal durch. Für das Spiel am Montag gibt es aber dennoch die klare Außenseiterrolle für die Arminia.



Prognose 2. Bundesliga, 2. Spieltag ab 10.08.2018
7. August 2018 | Wetten Kategorie: Fussballwetten | Tag: 2.Bundesliga
Expekt

Alle Teams haben ihr jeweils erstes Spiel hinter sich gebracht. Ab Freitag, dem 10.08.2018, steht dann schon der 2. Spieltag der 2. Bundesliga an. Natürlich gibt es einige interessante Spiel. Kann der 1. FC Köln beispielsweise direkt gegen Union Berlin den nächsten Sieg nachlegen? Und wird der HSV erstmals in der 2. Bundesliga punkten, wenn es beim SV Sandhausen auf den Rasen geht? Wettquoten zu allen Spielen von Expekt.

Ingolstadt – Fürth Tipp und Quoten

Zufrieden kann der FC Ingolstadt mit dem ersten Spiel natürlich nicht sein. Im Auswärtsspiel beim Jahn Regensburg kassierte man eine 1:2 Niederlage und hat damit erste Punkte verpasst. Das muss noch nicht allzu schlimm sein, wenn man eben jetzt das zweite Spiel nicht auch noch verliert. Dann könnte es schon als verpatzter Saisonstart gewertet werden. Im nächsten Spiel geht es gegen Greuther Fürth, wofür es zumindest die Favoritenrolle gibt. Die verdankt man nicht zuletzt auch dem Heimvorteil. Allerdings hat man in der letzten Saison nicht unbedingt eine starke Heimbilanz abgeliefert und war sogar eines der schlechtesten Heimteams der Liga. Soll sich das ändern, muss jetzt im besten Fall ein Sieg gegen Fürth her. Die Gäste von Greuther Fürth können mit ihrem Auftakt zufrieden sein. Mit 3:1 hat man gegen Sandhausen gewonnen. Jetzt will man auswärts nachlegen. Allerdings: Fürth war in der letzten Saison das schlechteste Team in der Ferne. Entsprechend erklären sich auch die Quoten in der Prognose.

Paderborn – Regensburg Tipp und Quoten

Am Freitag wird es auch für den SC Paderborn und Jahn Regensburg gegeneinander gehen. Anpfiff wird um 18:30 Uhr sein. Die Gastgeber wollen ihre ersten Punkte reinholen, nachdem genau das im ersten Spiel nicht geklappt hat. Auswärts in Darmstadt kassierte man eine 0:1 Niederlage. Am 2. Spieltag hat man wenigstens den Heimvorteil, der sich auch in den Quoten zeigt. Die Gäste von Jahn Regensburg wollen nicht ihre ersten, sondern die nächsten drei Punkte. Zu Hause hat es im ersten Spiel einen 2:1 Sieg gegen Ingolstadt gegeben. Setzt man da wieder an, könnte es durchaus etwas Zählbares am Freitag geben.

St. Pauli – Darmstadt Tipp und Quoten

Das letzte Spiel am Freitagabend findet ab 20:30 Uhr zwischen dem FC St. Pauli und SV Darmstadt statt. Beide Teams können zufrieden auf den 1. Spieltag zurückblicken, da beide Mannschaften ihre Spiele gewonnen haben. Während Darmstadt ein 1:0 Heimerfolg gegen Paderborn gelang, holte sich St. Pauli auswärts beim 1. FC Magdeburg die drei Punkte. Wer das nächste Spiel gewinnt, kann also gleich von Anfang der Saison an zeigen, in welche Richtung es gehen soll. In der letzten Saison holte sich Darmstadt insgesamt sechs Punkte aus diesem Duell.

Duisburg – Bochum Tipp und Quoten

Am Samstag, den 11.08.2018, geht es dann weiter mit diesem Duell. Es treffen der MSV Duisburg und VfL Bochum aufeinander. Für beide Teams hat es in ihrem jeweils ersten Spiel keine Punkte gegeben. Duisburg unterlag am Montagabend bei Dynamo Dresden mit 0:1, während Bochum sich mit 0:2 gegen Köln geschlagen geben musste. Jetzt wird es also Punkte für mindestens eines der beiden Teams geben. Wobei die Quoten schon darauf hindeuten, dass durchaus für beide Seiten etwas drin sein kann. Vor einem Jahr endete die Partie mit einem 1:1. Im Rückspiel der letzten Saison konnte sich Duisburg einen 2:0 Sieg gegen Bochum auswärts sichern.

10. – 12.08.2018, 2. Bundesliga, 2. Spieltag
Spiele Quoten 1-X-2
Ingolstadt gegen Fürth 1.70 – 3.50 – 4.50
Paderborn gegen Regensburg 2.10 – 3.30 – 3.25
St. Pauli gegen Darmstadt 2.15 – 3.10 – 3.40
Duisburg gegen Bochum 2.50 – 3.15 – 2.70
Bielefeld gegen Dresden 2.15 – 3.20 – 3.20
Sandhausen gegen Hamburg 3.30 – 3.10 – 2.15
Aue gegen Magdeburg 2.40 – 3.00 – 2.95
Kiel gegen Heidenheim 1.58 – 3.80 – 5.25
Köln gegen Union Berlin 1.65 – 3.60 – 4.80
Wettquoten von Expekt *

(Quoten vom 07.08.2018, 08:52 Uhr)

Bielefeld – Dresden Tipp und Quoten

Das erste Spiel verlief sicherlich noch nicht ganz nach Plan, aber mit einem Punkt kann Arminia Bielefeld durchaus auch zufrieden sein. Den Punkt hat man sich im Auswärtsspiel gegen Heidenheim geholt. Auf der anderen Seite Dynamo Dresden, das mit einem 1:0 gegen Duisburg in die neue Saison gestartet ist und damit schon drei Punkte auf dem Konto hat. Drei weitere Zähler sollen beim Auswärtsspiel in Bielefeld her. Dafür gibt es durchaus realistische Chancen, auch wenn Dresden auswärts als Außenseiter gehandelt wird. Aber in der letzten Saison sicherten sich beide Teams je drei Punkte in den Auswärtsspielen. Mit 3:2 konnte Dresden im letzten Februar in Bielefeld gewinnen.

Sandhausen – Hamburg Tipp und Quoten

Keine Punkte gab es bisher für den SV Sandhausen und auch den Hamburger SV. Während Sandhausen auswärts bei Fürth mit 1:3 verloren hat, musste sich Hamburg sogar zu Hause im eigenen Stadion mit 0:3 von Holstein Kiel abschießen lassen. Nicht gerade der Start in die neue Saison, wie man ihn sich beim HSV vorgestellt hat. Wenn nicht allzu schnelle negative Stimmung aufkommen soll, braucht es dringend Punkte. Die soll es als favorisiertes Team am Sonntag, den 12.08.2018, geben. Ab 13:30 Uhr wird in Sandhausen gespielt. Kann Hamburg sofort wiedergutmachen, was im ersten Spiel nicht geklappt hat? Die Gastgeber werden etwas dagegen haben.

Aue – Magdeburg Tipp und Quoten

Punktlos sind vor dem 2. Spieltag auch diese beiden Teams. Für Erzgebirge Aue war zuletzt bei den Eisernen in Berlin nicht mehr als ein 0:1 drin, womit es keine Punkte gab. Auch Magdeburg ging leer aus, allerdings im Heimspiel gegen den FC St. Pauli, das mit 1:2 verloren ging. Jetzt also die Chance für beide Seiten, sich drei Punkte zu sichern. Favorisiert wird dafür Erzgebirge Aue als Gastgeber, allerdings wäre auch ein Unentschieden keine allzu große Überraschung. Die Quoten in der Prognose deuten auf jeden Fall auf ein knappes Ergebnis hin.

Kiel – Heidenheim Tipp und Quoten

Mehr als zufrieden kann Holstein Kiel derzeit sein. Nicht nur hat man eine starke Saison hinter sich gebracht, trotz der verlorenen Relegation gegen Wolfsburg, auch konnte man direkt zum Auftakt der neuen Saison einen wichtigen Sieg einfahren. Auswärts beim Hamburger SV gab es durch ein 3:0 direkt drei Punkte und damit die frühe Tabellenführung in dieser Saison. Klare Sache: Kiel möchte erneut um den Aufstieg mitspielen. Drei weitere Punkte gegen Heidenheim sollen das untermauern. Heidenheim ist mit einem 1:1 gegen Bielefeld in die neue Spielzeit gestartet und wird in Kiel als klarer Außenseiter den Platz betreten. Anpfiff der Partie ist am Sonntag um 15:30 Uhr.

Köln – Union Berlin Tipp und Quoten

Für den 1. FC Köln gibt es in dieser Saison eigentlich nur ein Ziel und das heißt Aufstieg. Nach dem Abstieg in der letzten Saison will man so schnell wie es geht wieder nach ganz oben. Das erste Spiel hat schon mal die Richtung vorgegeben. Mit 2:0 hat man sich drei Punkte in Bochum gesichert und direkt in der noch sehr frühen Saisontabelle nach oben orientiert. Jetzt gibt es gegen Union Berlin auch noch den Heimvorteil, der klar in den Quoten zu erkennen ist. Doch auch Union Berlin war nicht untätig und hat zum Auftakt gegen Aue gewonnen. Dennoch wird es für die Eisernen auswärts in Köln schwer werden. Daher zurecht erst einmal die Außenseiterrolle.



Prognose Dresden – Duisburg 2018, 2. Bundesliga
4. August 2018 | Wetten Kategorie: Fussballwetten | Tag: 2.Bundesliga
Mybet

Der 1. Spieltag der 2. Bundesliga geht am Montagabend zu Ende. Dann werden im letzten Spiel Dynamo Dresden und der MSV Duisburg aufeinandertreffen. Das Spiel am Montag, dem 06.08.2018, wird um 20:30 Uhr (MEZ) angepfiffen. Gespielt wird im DDV-Stadion in Dresden. Beide Teams haben große Ambitionen für die neue Saison, weshalb natürlich auch der Saisonstart so enorm wichtig ist. Wer hier gewinnt, kann viel ruhiger in die restliche Saison gehen. Beide Teams können mehr oder weniger zufrieden mit der letzten Spielzeit sein. Dresden musste bis zum Ende noch gegen den Abstieg spielen, während Duisburg tendenziell sogar kurz Richtung Aufstieg schielen konnte, nachdem man ohnehin erst in der vorletzten Saison zurück in die 2. Bundesliga aufgestiegen ist.

Die letzte Saison in der 2. Bundesliga hatte eine große Besonderheit, da fast die gesamte Liga bis zum Ende enorm dicht beieinander lag. Zwischen Platz 4 und Platz 17 lagen gerade einmal neun Punkte. Mitten drin auch Dynamo Dresden und der MSV Duisburg. Für das Spiel am Montagabend geht Dresden mit dem Heimvorteil favorisiert auf den Rasen. So auch die Wettquoten von Mybet. Dort kann aber nicht nur auf Sieg oder Unentschieden gesetzt werden, es gibt auch noch weitere Wettarten, mit denen es spannend werden kann. In der letzten Saison gab es jeweils Heimsieg in Hin- und Rückspiel. Holt sich Dresden erneut zu Hause die drei Punkte gegen Duisburg?

In welchem Drittel landet Dresden?

Es wird jetzt die dritte Saison für Dynamo Dresden nach dem Aufstieg 2016 in die 2. Bundesliga. Die Frage ist, wofür wird es dieses Mal reichen. Hat man die vorletzte Saison noch auf Platz 5 abgeschlossen, stand man zuletzt nur noch auf Rang 14, wenn auch mit den Punkten nicht weit vom Mittelfeld der Liga entfernt. Wird es einen sicheren Klassenerhalt geben oder wird man wieder gegen den Abstieg anspielen? Das hängt sicherlich auch mit dem Auftakt am Montagabend ab. Wenn man gewinnt, wäre das ein wichtiges Zeichen und könnte auf eine gute Saison hinweisen. Zumindest hat man den Heimvorteil, der auch schon in der letzten Saison dabei geholfen hat, einen Sieg gegen die Zebras vom MSV Duisburg einzufahren. In der Prognose die Favoritenrolle für Dynamo.

Wieder sicherer Klassenerhalt für Duisburg?

2017 gelang der direkte Wiederaufstieg für den MSV Duisburg, nachdem man davor überhaupt erst aus der 2. Bundesliga abgestiegen ist. Unterm Strich hat man eine gute letzte Saison gespielt, in der man nicht allzu viel mit dem Abstiegskampf zu tun hatte. Platz 7 ist es am Ende geworden. Mit 48 Punkten stand man acht Punkte vor dem Relegationsplatz und auch nur acht Punkte vor dem ersten möglichen Aufstiegsplatz. Sicherlich könnte man zufrieden sein, wenn es eine ähnliche Spielzeit werden wird, wenn es am Montag losgehen wird. Man wird zunächst als Außenseiter in Dresden auflaufen, möchte aber auch auswärts direkt drei Punkte zum Auftakt holen. Genau das ist im letzten Jahr – ebenfalls in Dresden – nicht gelungen.

Dresden gegen Duisburg
2. Bundesliga Wetten Mybet * 1 X 2
Montag, 06.08.2018 2.10 3.25 3.35

(Quoten vom 04.08.2018, 10:41 Uhr Uhr)

Bisherige Bilanz zu Dresden – Duisburg

Besonders interessant an diesem Spiel ist sicherlich, dass es die Begegnung Dynamo Dresden gegen MSV Duisburg auch in der letzten Saison am 1. Spieltag gegeben hat. Dresden hat das Heimspiel mit 1:0 gewonnen und konnte so mit einem Sieg in die Saison starten. Zwar verlor Duisburg das erste Spiel, landete am Ende jedoch dennoch vor Dynamo in der Tabelle. Auf insgesamt 16 Begegnungen kommt man, wenn man alle dokumentierten Duelle bisher betrachtet. 5 Siege hat es dabei bisher für Dresden gegeben, 6 für den MSV Duisburg. In fünf weiteren Spielen hat es Unentschieden gegeben.

Dresden – Duisburg Tipp und Quoten

Zum Anfang einer Saison ist es enorm schwer einzuschätzen, wo die Teams eigentlich derzeit stehen. Zwar gab es Vorbereitungsspiele, aber das sind eben immer nur Tests, die über die tatsächlichen Wettbewerbsfähigkeiten wenig aussagen. Insofern geht man sicherlich nicht falsch damit, wenn man Dresden als das favorisierte Team betrachtet. Zum einen gibt es den Heimvorteil, zum anderen hat Dresden diesen Vergleich eben auch vor einem Jahr gewonnen. Daher die Tendenz für einen Dresdener Sieg.



Prognose Hamburg – Kiel 2018, 2. Bundesliga
31. Juli 2018 | Wetten Kategorie: Fussballwetten | Tag: 2.Bundesliga
Titanbet

Am Freitagabend beginnt eine neue Ära im Fußball. Genauer: Am Freitag, den 03.08.2018 werden der Hamburger SV und Holstein Kiel zum Auftakt der neuen 2. Bundesliga Saison aufeinandertreffen. Für den HSV wird es das erste Spiel überhaupt in der 2. Bundesliga. Bis zum Ende der letzten Spielzeit war man das einzige Team, das noch nie aus der 1. Bundesliga abgestiegen ist. Nach einem 17. Platz einer überschaubaren Saison war es dann aber soweit. Für die Hamburger ist jetzt klar, wohin es gehen soll. Am Ende der Saison will man den direkten Wiederaufstieg schaffen. Das Potenzial ist dafür auf jeden Fall da, wenn auch die Konkurrenz nicht schläft. Holstein Kiel ist selbst in der letzten Saison nur sehr knapp am Aufstieg vorbei geschlittert.

Um ein Haar wäre es also gar nicht zu dieser Begegnung gekommen, wenn sich Kiel in der Relegation gegen Wolfsburg durchgesetzt hätte. So aber wird es ein spannendes Spiel im Norden, bei dem die Hamburger natürlich dank Heimvorteils die Nase in der Prognose vorne haben. Wettquoten zum Spiel gibt es unter anderem bei Titanbet und hier wird der HSV doch deutlich favorisiert. Neben der 3-Weg-Wette gibt es aber natürlich auch noch viele andere Möglichkeiten, wie auf das Spiel gesetzt werden kann. Gerade zu Beginn einer Saison ist es spannend zu sehen, wie die Teams aus der Sommerpause herauskommen. Kann Kiel an die letzte gute Saison anknüpfen?

Erster Saisonsieg für den HSV?

Vier der letzten sechs Bundesliga Spiele hat der Hamburger SV zuletzt noch gewinnen, damit aber den Abstieg nicht mehr verhindern können. Interessanterweise hat der Verein spielerisch zuletzt überzeugt, obschon gleichzeitig der erste Abstieg aus der 1. Bundesliga anstand. Zumindest konnte man sich so noch einmal anständig verabschieden. Der HSV hat aber gar nicht vor lange wegzubleiben und plant direkt den Aufstieg. Neben dem 1. FC Köln, der ebenfalls abgestiegen ist, wird man als Topfavorit gehandelt. Potenziell hat die Mannschaft auf jeden Fall genug zu bieten, um den Aufstieg zu schaffen. Aber es muss sich zeigen, ob man das auch tatsächlich umsetzen kann. Holstein Kiel zum Auftakt der Saison wird eine gute Generalprobe, da die Kieler eine starke Saison hinter sich haben und nicht einfach nur zum Verlieren anreisen werden. Möglicherweise wird sich der Abstieg der Hamburger also auch als Wende verstehen lassen, wenn es jetzt in einer erfolgreiche Saison gehen sollte.

Kiel wieder im Aufstiegskampf mit dabei?

Erfolg war für Holstein Kiel in den letzten Jahren schon fast die Normalität. 2013 belegte man Platz 1 in der Regionalliga Nord. Zwar wurde es im Jahr darauf nur Platz 16 in der 3. Liga, aber 2017 dann der Aufstieg in die 2. Bundesliga. Und damit nicht genug, denn direkt in der ersten Saison schaffte es Kiel auf Platz 3. Damit konnte man sich für die Relegation qualifizieren, unterlag dem VfL Wolfsburg aber sowohl in Hin- als auch Rückspiel. Nur sehr knapp hat Kiel den Aufstieg verpasst und war das Team mit den wenigsten Niederlagen in der letzten Saison. Dabei ist das Budget der Mannschaft nur durchschnittlich für die 2. Liga. Die große Frage ist jetzt, ob man jetzt an diese letzte Spielzeit anknüpfen kann. Die Mannschaft hat oft mutigen Fußball gezeigt. Wenn man da weitermacht, könnte man zumindest potenziell wieder um den Aufstieg mitspielen. Auch könnte man so am Freitag das Leben der Gastgeber schwermachen.

Hamburg gegen Kiel
2. Bundesliga Wetten Titanbet * 1 X 2
Freitag, 03.08.2018 1.727 3.60 4.75

(Quoten vom 31.07.2018, 10:30 Uhr)

Bisherige Bilanz zu Hamburg – Kiel

Es hat schon einige Spiele zwischen dem Hamburger SV und Holstein Kiel gegeben, wenn auch viele davon weit zurückliegen. Beispielsweise ein Aufeinandertreffen im Pokal 1941, das Kiel gewinnen konnte. In einem offiziellen Wettbewerb spielte man 2007 zuletzt gegeneinander. Damals gewann der HSV deutlich in der 1. Runde des DFB Pokals mit 5:0. Erst im letzten Jahr hat es ein Freundschaftsspiel gegeben, dass Kiel mit 5:3 für sich entschieden hat und damit den letzten Vergleich gewonnen hat.

Hamburg – Kiel Tipp und Quoten

Der 1. Spieltag einer Saison ist immer eine Besonderheit, da es schwer einzuschätzen ist, in welcher Form sich die Teams befinden. Zwar gab es bisher Testspiele, aber erst am Freitagabend wird es wirklich ernst. Holstein Kiel sicherlich mit einer starken letzten Saison, aber es muss sich zeigen, ob man daran wirklich anknüpfen kann. Potenziell spricht nicht viel dagegen, da man in großen Teilen auch spielerisch überzeugen konnte. Dennoch Hamburg zurecht favorisiert. Zum einen gibt es den Heimvorteil, zum anderen hat man schon zum Ende der letzten Saison gezeigt, was spielerisch möglich ist., selbst wenn es viele Ab- und Zugänge gab. Das team auf jeden Fall motiviert, um den Aufstieg zu schaffen. Der Tipp auf einen Hamburger Sieg.



Prognose Aue – Karlsruhe 2018, 2. Bundesliga Relegation
20. Mai 2018 | Wetten Kategorie: Fussballwetten | Tag: 2.Bundesliga
Bwin

Das Hinspiel hat noch keine definitive Entscheidung bringen können. Natürlich klärt sich ohnehin erst alles im Rückspiel, aber nach dem 0:0 vom Freitag wird alles offen sein zwischen Erzgebirge Aue und dem Karlsruher SC. Ein einziges Tor kann nicht nur das Spiel entscheiden, sondern eben darüber, welches Team nach der Sommerpause in der 2. Bundesliga spielen wird und welches in der 3. Liga. Für Aue bedeutet eine Niederlage der Abstieg, für Karlsruhe der verpasste Aufstieg. Beide Teams haben jetzt aber auch Vorteile. Aue hat den Heimvorteil, der sich auch in den Quoten zeigt. Karlsruhe könnte aber auch schon ein Unentschieden mit Toren reichen, um den Aufstieg zu schaffen.

Gespielt wird am Dienstag, den 22.05.2018, um 18:15 Uhr im Sparkassen-Erzgebirgsstadion in Aue. Gespannt sein darf man darauf, ob mehr Tore fallen werden. Das Hinspiel war über weite Strecken taktisch geprägt, beide Teams haben sich am Ende mit dem Unentschieden zufrieden gegeben, womit eben noch alles möglich ist. Im Rückspiel müssen aber beide Teams etwas offensiver zu Werke gehen, um einen Treffer zu erzielen. Zumindest nicht ganz unwahrscheinlich ist es, dass es in die Verlängerung gehen wird, was beim Stande von 0:0 nach neunzig Minuten der Fall wäre. Wettquoten von Bwin.

Happy End für Erzgebirge Aue?

Wenn man nach dem 34. Spieltag nur auf Rang 16 steht, kann man natürlich keinesfalls mit der Saison zufrieden sein, auch wenn nur wenige Punkte gefehlt haben, um eigentlich sogar im Mittelfeld der Liga spielen zu können. Aber so eine Saison lässt sich leichter vergessen, wenn man am Ende eben dank der Relegation den Klassenerhalt doch noch schafft. Nun hat es Aue versäumt, im Hinspiel ein Tor auswärts zu erzielen, hat dafür aber auch den Heimvorteil am Dienstag. Dafür gibt es in der Prognose auch eine Favoritenrolle. Zwar hat man vor einigen Jahren auch ein Jahr 3. Liga überlebt, aber das möchte man sich jetzt sicherlich gerne ersparen. Im Rückspiel muss Aue vor allem in der Offensive mehr Zug zeigen.

Karlsruhe könnte auch Unentschieden reichen

Für Karlsruhe ist es zunächst einmal ein Nachteil, dass es jetzt auswärts auf den Platz geht. Aber unterm Strich hat man sich auch einen Vorteil verschafft. Auch wenn man das Hinspiel nicht gewonnen hat, so konnte man wenigstens auch ohne Gegentor auskommen, womit am Dienstag auch schon ein 1:1 oder höheres Unentschieden ausreichen würde, um in die 2. Bundesliga aufzusteigen. Selbst wenn Aue also in Führung gehen sollte, wäre noch lange nichts für den KSC verloren. Der muss aber auch etwas mehr dafür tun, als noch im Hinspiel. Sollte Karlsruhe ein Tor machen, würde Aue sehr unter Druck geraten, wodurch sich womöglich noch mehr Räume ergeben könnten.

Aue gegen Karlsruhe
2. Bundesliga Wetten Bwin * 1 X 2
Dienstag, 22.05.2018 2.45 3.00 2.95

(Quoten vom 20.05.2018, 08:58 Uhr)

Bisherige Bilanz zu Aue-Karlsruhe

Mit dem Hinspiel ist eine Partie zur bisherigen Bilanz der beiden Mannschaften hinzugekommen. Damit sind es jetzt 19 Spiele, wobei sich an den Siegen natürlich mit dem Hinspiel nichts geändert hat. 5 Siege für den KSC, 8 für Aue. Sechs Unentschieden hat es bis jetzt gegeben. Ein Sieg im nächsten Spiel wäre für beide Seiten so enorm wichtig.

Aue – Karlsruhe Tipp und Quoten

Unterm Strich hat das Hinspiel nicht viel neue Erkenntnisse gebracht oder zumindest insofern, dass jetzt ein Team enorm favorisiert sein würde. Aue geht aufgrund des Heimvorteils favorisiert in dieses Rückspiel, grundsätzlich aber liegen die Quoten in der Prognose noch sehr dicht beieinander. Beide Teams konnten gut genug dicht machen, um nichts zuzulassen. Jetzt ist die Frage, ob eine Mannschaft gleich von Anfang an ordentlich Druck machen wird. Klar ist, dass Karlsruhe eher ein Gegentor als Aue verkraften kann. Zu diesem Zeitpunkt bleibt es offen, beide Teams werden Chancen auf den Erfolg haben.



Prognose Karlsruhe – Aue 2018, 2. Bundesliga Relegation
15. Mai 2018 | Wetten Kategorie: Fussballwetten | Tag: 2.Bundesliga
Mybet

Am Freitag wird es für diese beiden Teams ernst. Der Karlsruher SC trifft in der Relegation der 2. Bundesliga auf Erzgebirge Aue. Es ist das Hinspiel der Play-offs. Wer sich nach beiden Spielen durchgesetzt hat, wird in der nächsten Saison 2. Bundesliga spielen können. Schafft es Aue, wäre es der Klassenerhalt. Für Karlsruhe bedeutet eine erfolgreiche Relegation der Aufstieg aus der 3. Liga zurück in die 2. Bundesliga. 2012 hat Karlsruhe schon mal in dieser Relegation gespielt, damals zog man gegen Jahn Regensburg den Kürzeren und stieg somit ab. Seitdem hat man aber wieder in der 2. Liga gespielt, ein Erfolg würde den direkten Wiederaufstieg bedeuten. Anpfiff der Partie ist am Freitag, den 18.05.2018, um 18:15 Uhr. Gespielt wird in Karlsruhe, das Rückspiel dann in Aue.

Im letzten Jahr standen sich in dieser Relegation Jahn Regensburg und 1860 München gegenüber. Karlsruhe hat sich diese Play-offs verdient, weil man Platz 3 der 3. Liga belegt hat. Erzgebirge hat das Vergnügen, weil man nach dem 34. Spieltag auf Rang 16 der Tabelle der 2. Bundesliga stand. Damit konnte man zwar den direkten Abstieg verhindern, hat jetzt aber eine schwere Aufgabe vor sich. Im Heimspiel wird Karlsruhe favorsiert. Wettquoten zum Spiel gibt es unter anderem bei Mybet.

Schafft Karlsruhe den Wiederaufstieg?

Für beide Seiten ist das ein sehr wichtiges Spiel bzw. zwei wichtige Spiele. Es geht darum, wer in der 2. Bundesliga spielen kann. Karlsruhe ist aber in der besonderen Situation, dass man damit den direkten Wiederaufstieg schaffen könnte. Erst in der letzten Saison ist man nach einer sehr mageren Saison abgestiegen und will jetzt natürlich wieder zurück. Das hat schon einmal geklappt. 2012 stieg man in die 3. Liga ab, nachdem man die Relegation verloren hatte. 2013 dann dank Platz 1 der Aufstieg, ohne das man in die Relegation musste. Vor allem das Heimspiel wird natürlich wichtig, für das man favorisiert wird. Das dürfte im Rückspiel dann nicht mehr der Fall sein. So muss man einerseits selbst auf Sieg spielen, aber auch auf Gegentore achten.

Aue zurück in die 3. Liga?

Für Erzgebirge Aue geht es um sehr viel und natürlich kann man ohne Frage nicht wirklich zufrieden mit der Saison sein. Letztendlich hat man aber auch nur unwesentlich schlechter als viele andere Teams der Liga gespielt. Nach dem 34. Spieltag steht man zwar auf Platz 16, aber auch nur drei Punkte von Rang 10 entfernt. Das war also eine denkbar knappe Angelegenheit, weshalb sich ein Abstieg umso bitterer anfühlen würde. Vor allem wäre es schon wieder ein Abstieg, nachdem man schon 2015 aus der 2. Bundesliga in die 3. Liga rutschte. Zwar hat man in den letzten Jahren größtenteils 2. Bundesliga gespielt, aber es ging immer bis zum Ende um den Klassenerhalt. Für das Spiel gegen Karlsruhe wird man auswärts auch nur als Außenseiter gehandelt. Das wird noch ein hartes Stück Arbeit für Erzgebirge Aue, entsprechend auch die Quoten in der Prognose.

Karlsruhe gegen Aue
2. Bundesliga Wetten Mybet * 1 X 2
Freitag, 18.05.2018 2.40 2.95 3.10

(Quoten vom 15.05.2018, 17:37 Uhr)

Bisherige Bilanz zu Karlsruhe – Aue

Vor allem in den letzten Jahren gab es viele Spiele gegeneinander. 18 Spiele wurden insgesamt zwischen Karlsruhe und Aue dokumentiert. An den Karlsruher SC gingen dabei 5 Siege, während sich Erzgebirge Aue 8 Siege sichern konnte. Fünfmal haben die Teams Remis gespielt. Die letzte Begegnung war in der Rückrunde der letzten Saison, was jetzt etwas über ein Jahr her ist. Aue gewann zu Hause mit 1:0, dafür hat sich Karlsruhe ein 2:0 im Hinsipel gesichert. Die Ergebnisse der letzten Jahre zeigen, dass vor allem meist die Gastgeber im Vorteil waren und die Siege geholt haben.

Karlsruhe – Aue Tipp und Quoten

Es ist wirklich interessant, dass bei den direkten Duellen oftmals die Gastgeber die Nase vorne hatten. Auch jetzt wieder wird Karlsruhe favorisiert gehandelt. Mit Blick auf die letzten Wochen spricht einiges dafür, dass Karlsruhe im Vorteil ist. Man kommt aus einer größtenteils guten Saison, während Aue vor allem in den jüngsten Wochen Federn gelassen hat und erst in diese Situation gekommen ist. Nur einen Punkt gab es aus den letzten fünf Spielen. Entsprechend wird man nicht unbedingt mit breiter Brust in diese Partie gehen, die zudem auch auswärts sein wird.