DFB Pokal

Auf dieser Stichwort-Seite finden Sie die Artikel zu DFB Pokal und allgemeine Informationen zu Sportwetten.

Prognose Bayern München – Frankfurt 2018, DFB Pokal Finale
16. Mai 2018 | Wetten Kategorie: Fussballwetten | Tag: DFB Pokal
Interwetten

An diesem Samstag geht der Blick einmal mehr ins Berliner Olympiastadion. Dort werden am Samstag, den 16.05.2018, um 20:00 Uhr Bayern München und Eintracht Frankfurt im Finale des DFB Pokals aufeinandertreffen. Schaut man aktuell auf die letzte und aktuelle Spielzeit, ist Eintracht Frankfurt sogar das erfolgreichere Team als Bayern, da man zum zweiten Mal in Folge im Finale steht. Im letzten Jahr zog Frankfurt dann aber den Kürzeren gegen Borussia Dortmund. Dieses Mal wird man es mit Bayern München zu tun bekommen. Klare Sache, dass hier die Rollen von Favoriten und Außenseitern im Vorfeld klar verteilt sind. Eintracht vor einem schweren Spiel.

Interessant ist das Spiel in vielerlei Hinsicht. Es wird das letzte Spiel für Jupp Heynckes als Trainer der Bayern und für Niko Kovac das letzte für Eintracht Frankfurt. Es ist eine Ironie des Schicksal, dass er in diesem letzten Spiel ausgerechnet gegen seinen neuen Arbeitgeber antreten muss. Aber die Lust auf den Titelgewinn dürfte dennoch enorm hoch sein. Wenn er den Pokal mit Frankfurt gewinnt, würde er seinen Job bei den Bayern ein gutes Stück leichter machen. Mit dabei sind natürlich auch einmal mehr die Wettanbieter, die entsprechend die Quoten im Programm haben. Auch bei Interwetten wird Bayern klar als topfavorisiertes Team in der Prognose gehandelt.

Holt sich Bayern Titel 19?

Bayern München steht kurz vor dem Gewinn des Doubles, was längst keine Selbstverständlichkeit ist. Wenn man bis in die Hinrunde zurückschaut, lief es eine ganze Weile gar nicht so gut für Bayern, sodass schließlich auch Trainer Carlo Ancelotti entlassen wurde. Dortmund hatte in der Liga einige Punkte Vorsprung, Bayern ließ immer wieder Punkte. Mit Jupp Heynckes hat sich dann aber etwas verändert. Nicht nur wurde mit großem Vorsprung die Meisterschaft gewonnen, auch war man ganz dicht dran, ins Finale der Champions League einzuziehen. Letztendlich scheiterte man an Real Madrid. In Berlin will man am Samstag aber das Double perfekt machen, auch als Abschiedsgeschenk für Jupp Heynckes. Bayern in den letzten Wochen und Monaten national absolut das Maß aller Dinge. Im Halbfinale des Pokals hat es ein 6:2 gegen Bayer Leverkusen gegeben. Kein Wunder also, dass man jetzt so deutlich gegen Frankfurt favorisiert wird. 18-mal hat Bayern bisher den DFB Pokal gewonnen.

Geht Kovac mit Pokal nach München?

Die Erwartungen bei Bayern München sind immer hoch. Als Pep Guardiola nach 2013 Nachfolger von Jupp Heynckes geworden ist, erwarteten viele das erneute Triple, das man eben nicht mal so gewinnt. Kurz gesagt: Je mehr Titel in der Vorsaison gewonnen werden, desto höher die Erwartungen in der neuen Saison. Nun kann Niko Kovac seinen aktuellen und seinen neuen Job erleichtern, wenn er mit Eintracht Frankfurt den Titel gewinnt. Dann hätte Bayern München nur die Meisterschaft, wenn er im Sommer dort antritt. Aber abgesehen davon, ist die Lust natürlich groß, dass Eintracht Frankfurt sich zum fünften Mal den Titel gewinnt. Das letzte Mal ist schon eine ganze Weile her. 1988 holte die Eintracht zuletzt den Titel, damals gegen den VfL Bochum. Was ist 30 Jahre danach möglich?

Bayern München gegen Frankfurt
DFB Pokal Wetten Interwetten * 1 X 2
Samstag, 19.05.2018 1.25 6.00 11.00

(Quoten vom 16.05.2018, 15:35 Uhr)

Bisherige Bilanz zu Bayern München – Frankfurt

Es hat schon sehr viele Spiele zwischen diesen beiden Vereinen gegeben. 110 Partien in unterschiedlichen Wettbewerben. 29 Siege hat sich Frankfurt sichern können, 57 gehen an Bayern München. In 24 Spielen haben sich die Mannschaften mit Remis zufriedengeben müssen. Erst Ende April gab es das Aufeinandertreffen in der Münchener Allianz Arena. Bayern gewann das Spiel mit 4:1, also sehr deutlich. Auch die beiden Spiele davor gewann Bayern. In der Hinrunde der letzten Saison gab es in Frankfurt ein 2:2. Auch im Pokal hat man schon ein par Mal das Vergnügen gehabt. Das letzte Mal 2009 im Achtelfinale, das Bayern mit 4:0 gewann. 2006 gab es das Finale in Berlin, das Bayern mit 1:0 gewann.

Bayern München – Frankfurt Tipp und Quoten

Möchte man eine Prognose für dieses Spiel aufstellen, dann hilft vor allem der Blick auf das letzte Aufeinandertreffen, das noch nicht so lange her ist und das hat Frankfurt mit 1:4 in München verloren. In Frankfurt in der Hinrunde hatte es Bayern schon schwieriger. Nun ist am Samstag immerhin in Berlin neutraler Boden, was tendenziell eher auch Frankfurt helfen kann, weil man eben nicht in der Allianz Arena auftreten muss. In den letzten Wochen lief bei Frankfurt nicht mehr viel zusammen. Am letzten Spieltag gab es die 0:1 Niederlage auf Schalke. Bayern hat zu Hause eine 1:4 Niederlage gegen Stuttgart kassiert. Beide Mannschaften werden am Samstag von Anfang an Gas geben und um die Chance wissen. Bayern dürfte es nicht allzu leicht haben. Unterm Strich aber dennoch die klare Favoritenrolle für den Rekordpokalsieger.



Prognose Schalke – Frankfurt 2018, DFB Pokal Halbfinale
16. April 2018 | Wetten Kategorie: Fussballwetten | Tag: DFB Pokal
Bet365

Am Mittwoch findet das zweite Spiel im DFB Pokal Halbfinale statt. Mit Schalke gegen Frankfurt dürfen sich Fans auf eine sehr interessante Partie freuen. Bet365 sieht Schalke mit dem Heimvorteil vorne.

Endlich wieder Finale für Schalke?

Im Grunde hatte Schalke in den letzten Jahren immer ordentliche Truppen auf dem Platz, mit denen das ein oder andere möglich gewesen wäre. Die Bundesliga ist dabei ein Thema, der DFB Pokal ein anderes. Seit dem letzten Sieg 2011 hat es aber nicht mehr zu einem Halbfinaleinzug gereicht. Das ist in dieser Saison immerhin geglückt. Im letzten Jahr war im Viertelfinale gegen Bayern die Reise vorbe, in den Jahren davor ist man nicht mal mehr über die ersten beiden Runden hinausgekommen. Von 2012 bis 2014 war jeweils das Achtelfinale die Endstation. Dennoch war es vor allem immer der Pokal, in dem die Chancen auf einen Titel recht hoch standen. 2001 und 2002 hat man ihn in Folge gewonnen.
Schalke spielt eine starke Saison und hat beste Chancen darauf, dass man in der Liga die Vize-Meisterschaft gewinnt und damit in die Champions League einzieht. Das Halbfinale ist also keinesfalls ein Zufall. Im Viertelfinale setzte sich Schalke gegen Wolfsburg durch, zuvor gegen den 1. FC Köln. Das Spiel gegen Eintracht Frankfurt dürfte jetzt im Pokal die bisher schwierigste Aufgabe werden. Bei einem eventuellen Finaleinzug würde es dann gegen Bayern München oder Bayer Leverkusen gehen, die ihr Spiel bereits am Dienstag austragen.

Macht es Frankfurt wie 2006?

Das letzte Spiel gegeneinander im DFB Pokal dürfte vor allem aus Frankfurter Sicht noch lebhaft in Erinnerung sein, da man damals mit 6:0 gewonnen hat. Für Mittwochabend dürfte man wohl aber zufrieden damit sein, wenn man einfach nur das Spiel gewinnt, zumal klar ist, dass es auswärts noch einmal eine wesentlich schwierigere Aufgabe werden wird. Unterm Strich sind die Erfolge der Eintracht im DFB Pokal recht übersichtlich. In den letzten zehn Jahren ist man auch oft in den ersten Runden ausgeschieden. Nicht so aber im letzten Jahr, als es zum Finaleinzug reichte, man allerdings das Endspiel dann mit 1:2 gegen Dortmund verloren hat. 2006 stand man ebenfalls im Finale, verlor aber gegen Bayern. Ein Jahr später reichte es zum Halbfinale. 1974, 1975, 1981 und zuletzt 1988 reichte es jeweils zum Titelgewinn.
In der Bundesliga braucht man sich derzeit nicht zu verstecken, auch wenn es zuletzt eine deutliche Niederlage gegen Leverkusen gegeben hat und man dadurch nur noch auf Platz 7 steht. Dennoch ist zu diesem Zeitpunkt sogar noch die Teilnahme an der Champions League möglich. Eine Frage derzeit ist auch, ob die Mannschaft davon beeinflusst ist, dass ihr Trainer Niko Kovac nach dem Sommer bei Bayern München auf der Trainerbank sitzen wird.

Schalke gegen Frankfurt
DFB Pokal Wetten Bet365 * 1 X 2
Mittwoch, 18.04.2018 1.85 3.50 4.20

(Quoten vom 16.04.2018, 10:36 Uhr)

Bisherige Bilanz zu Schalke – Frankfurt

Schon sehr häufig haben diese beiden Teams gegeneinander gespielt. Das gilt vor allem für die 1. Bundesliga, aber auch im DFB Pokal hat es schon so manche Begegnung gegeben. Die letzte war 2005, als sich die Eintracht in der 2. Runde sehr deutlich mit 6:0 gegen Schalke durchsetzen konnte. Im Jahr zuvor hatte allerdings Schalke mit 2:0 in Frankfurt gewonnen. Auch die erste Pokalbegegnung 1942 war ein 6:0, allerdings für Schalke. In der Liga hatte man zuletzt im Dezember das Vergnügen, das Spiel endete in Frankfurt mit 2:2. Die letzten beiden Ligaspiele davor gewann jeweils Frankfurt mit 1:0. Auf Schalke hat es Frankfurt aber traditionell immer schwieriger gehabt, entsprechend wird man in der Prognose auch nur als Außenseiterteam gehandelt.

Schalke – Frankfurt Tipp und Quoten

Im Januar 2017 hat Frankfurt das bisher letzte Mal auf Schalke gespielt und das Spiel mit 1:0 gewinnen können. In den Jahren zuvor war es aber immer schwierig und es gab höchstens mal einen Punkt für die Eintracht. Am Mittwochabend wird es kein Unentschieden geben bzw. wenn dann Verlängerung oder auch Elfmeterschießen. Beide Teams spielen eine sehr gute Saison, auch wenn sich Schalke mittlerweile in der Liga doch deutlich von Frankfurt distanziert und neun Punkte mehr auf dem Konto hat. Während Frankfurt zuletzt eine deutliche 1:4 Niederlage in Leverkusen kassierte, gewann Schalke zu Hause das Derby gegen Borussia Dortmund. Mit Blick auf die jüngsten Ergebnisse und der Spielstätte am Mittwoch also klar die Favoritenrolle bei Schalke. Aber Frankfurt auf jeden Fall mit allen Möglichkeiten.



Prognose Leverkusen – Bayern München 2018, DFB Pokal Halbfinale
16. April 2018 | Wetten Kategorie: Fussballwetten | Tag: DFB Pokal
Bwin

Der Dienstagabend wird spannend. Im Halbfinale des DFB Pokals treffen Bayer Leverkusen und Bayern München aufeinander. Die Gäste zwar favorisiert, Leverkusen zuletzt aber in sehr starker Form. Bwin mit den Wettquoten zum Spiel.

Revanchiert sich Leverkusen für 2015?

Vor drei Jahren hatten Bayer Leverkusen und Bayern München das letzte Mal das Vergnügen im DFB Pokal. Damals war es Viertelfinale, Leverkusen verlor am Ende nur knapp mit 3:5 nach Elfmeterschießen. 2009 hingegen setzte sich die Werkself gegen München – ebenfalls im Viertelfinale – durch. Am Dienstagabend gibt es das Halbfinale, wird sich Leverkusen für 2015 revanchieren können? Die Zeit dafür scheint günstig zu sein, auch wenn die Teams national eigentlich sehr weit auseinanderliegen. Zumindest wenn man den Blick auf die Bundesliga wirft. Leverkusen zwar auf einem guten dritten Platz, allerdings mit 24 Punkten weniger als Tabellenführer Bayern. Dennoch stehen die Chancen gut für Leverkusen, dass es in der nächsten Saison zur Champions League reichen wird.
Der Einzug ins Halbfinale ist für Leverkusen keine Selbstverständlichkeit gewesen. Zuletzt gelang das 2009, als es auch zum Finale reichte, das dann aber gegen Werder Bremen verloren wurde. Davor war es sogar 2003 das letzte Mal, dass man das Halbfinale erreichte, wo gegen Bayern Schluss war. Der bisher einzige Pokalsieg datiert auf 1993. Wenn man gegen München am Dienstag weiterkommen sollte, stünden die Chancen gut, auch den Titel zu gewinnen.

Scheitert Bayern erneut im Halbfinale?

Die Bilanz des FC Bayern München im DFB Pokal liest sich natürlich wesentlich besser als die von Leverkusen. Bayern ist Rekordsieger, in den letzten zwanzig Jahren konnte man zehnmal den Titel gewinnen. Zuletzt allerdings nur 2016, da im letzten Jahr im Halbfinale gegen Borussia Dortmund die Reise vorbei war. Zweimal in Folge will sich Bayern den Titel nicht entgehen lassen, allerdings ist Leverkusen zu diesem Zeitpunkt ein enorm schwieriger Gegner. Auch wenn man in der Liga zuletzt die Meisterschaft eingetütet hat und sehr deutlich vor Leverkusen und den anderen Teams steht, nützt das am Dienstagabend reichlich wenig. Da werden die Uhren auf Null gestellt. Am Ende ist das Triple nicht zu planen, aber das Double würde man sich sicherlich gerne einverleiben.
Zwar bekommt Bayern München eine deutliche Favoritenrolle für das Spiel, aber der Geger ist in guter Form. Zudem hatte es Bayern in den letzten Jahren häufig in Leverkusen schwer, konnte oftmals keine Siege einfahren. Das verspricht also in der Prognose ein spannendes Spiel im DFB Pokal Halbfinale zu werden.

Leverkusen gegen Bayern München
DFB Pokal Wetten Bwin * 1 X 2
Dienstag, 17.04.2018 4.60 4.00 1.67

(Quoten vom 16.04.2018, 08:52 Uhr)

Bisherige Bilanz zu Leverkusen – Bayern München

Diese beiden Teams haben schon oft gegeneinander gespielt, vorwiegend natürlich in der Bundesliga. Die beiden Spiele in dieser Saison gingen jeweils an Bayern München, beides waren 3:1 Siege. Allerdings war der Dreier im Januar in Leverkusen keine Selbstverständlichkeit. Nur drei der letzten zehn Spiele in Leverkusen in der Liga konnte Bayern gewinnen, was aufzeigt, dass es eben keine Selbstverständlichkeit ist. Auch schon vor drei Jahren im Pokal war es eine enge Partie, die Bayern erst im Elfmeterschießen gewinnen konnte. 2009 gewann Leverkusen das Heimspiel mit 4:2. Der Heimvorteil könnte sich also als eine sehr wichtige Größe herausstellen.

Leverkusen – Bayern München Tipp und Quoten

Für Bayer Leverkusen und Bayern München geht es um viel. Leverkusen hat schon viele gute Spielzeiten hinter sich, Titel sind aber bis dato Mangelware. Aktuell hat man ein Team auf dem Platz, mit dem der Pokalsieg geschafft werden kann. Auch zu Hause gegen Bayern ist ein Sieg möglich. Zum einen gibt es den Heimvorteil, der in den letzten zehn Jahren oft den Bayern das Leben schwer gemacht hat. Ein Sieg der Münchener in Leverkusen ist keine Selbstverständlichkeit. Zum anderen hat Leverkusen zuletzt starke Leistungen gezeigt. Sowohl gegen Leipzig als auch Frankfurt konnte man mit 4:1 gewinnen, beide Teams sind Mitkonkurrenten um die Champions League Plätze. Bayern zuletzt auch mit starken Ergebnissen, allerdings im Rückspiel gegen Sevilla nur ein torloses Unentschieden, danach aber ein klarer 5:1 Sieg gegen Gladbach. Leverkusen könnte jetzt aber auch eine der bisher schwierigsten Aufgaben in dieser Saison werden. Entsprechend die Chancen vielleicht nicht so klar wie die Quoten in der Prognose.



Prognose Schalke – Wolfsburg 2018, DFB Pokal Viertelfinale
6. Februar 2018 | Wetten Kategorie: Fussballwetten | Tag: DFB Pokal
Betvictor

Im letzten Jahr war für Schalke im Viertelfinale Schluss, reicht es jetzt für die nächste Runde? Es geht gegen den VfL Wolfsburg. Dafür gibt es von Betvictor im Heimspiel die Favoritenquoten. Es dürften aber eine enge Partie werden.

Schalke erstmals wieder Halbfinale?

2011 konnte Schalke zum letzten Mal den DFB Pokal gewinnen. Seitdem reichte es nicht mal mehr für das Halbfinale. Im letzten Jahr scheiterte man zumindest erst wieder im Viertelfinale, was die Jahre zuvor auch nicht mehr erreicht wurde. Gegen Bayern München war dann die Reise vorbei. Jetzt hat man ein Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg, was eine lösbare Aufgabe, sicherlich aber kein Selbstläufer ist. Ein Weiterkommen würde in die auch sonst gute Saison für Schalke passen. In der Bundesliga steht Schalke nach dem 21. Spieltag auf Rang 5 und ist damit nur einen Punkt hinter Platz 2, aber auch deutlich vor dem VfL Wolfsburg. Im eigenen Stadion kann man in dieser Saison eine gute Bilanz aufweisen.

Kann Wolfsburg auswärts das Viertelfinale überstehen?

Im letzten Jahr reichte es für den VfL Wolfsburg zum Achtelfinale, also eine Runde weniger als Schalke. Gemeinsam haben die Teams aber, dass man an Bayern München scheiterte, was Wolfsbrug dreimal in den letzten fünf Jahren passierte. 2015 jedoch konnte man sich bis ins Finale spielen und das dann auch gegen Dortmund gewinnen. Der bisher einzige Pokalerfolg für Wolfsburg. Mit Blick auf die bisherige Saison wäre ein Erfolg im Viertelfinale des DFB Pokals sehr wichtig, um auch ein Zeichen für die restliche Rückrunde zu setzen. Mit 24 Punkten steht man derzeit auf Platz 13 und ist längst noch nicht vor dem Abstiegskampf sicher. Zuletzt lief es aber besser.

Schalke gegen Wolfsburg
DFB Pokal Wetten Betvictor * 1 X 2
Mittwoch, 07.02.2018 1.75 3.70 4.75

Schalke – Wolfsburg Tipp und Quoten

Schalke hat auf jeden Fall bisher die bessere Saison gespielt und zudem auch noch den Heimvorteil. In der Liga hat man fünf Siege und vier Unentschieden zu Hause holen können, allerdings hat Wolfsburg auch nur drei von zehn Auswärtsspielen verloren. So einfach wird man es den Gastgebern also nicht machen. Zudem hat Wolfsburg zuletzt auch ein Unentschieden und Sieg holen können, Schalke geht mit einer Niederlage zuletzt gegen Bremen in das Spiel am Mittwoch. Im Pokal haben Schalke und Wolfsburg seit 1970 dreimal gegeneinander gespielt. Bis jetzt ist die Bilanz ausgeglichen. Beim letzten Aufeinandertreffen in der Liga trennte man sich auf Schalke mit einem 1:1. In der Vorsaison konnte Schalke das Heimspiel mit 4:1 gewinnen. Von den letzten acht Ligaspiele zu Hause gegen Wolfsburg hat Schalke sieben gewinnen können.



Prognose Frankfurt – Mainz 2018, DFB Pokal Viertelfinale
6. Februar 2018 | Wetten Kategorie: Fussballwetten | Tag: DFB Pokal
Sportingbet

Vize-Pokalsieger Eintracht Frankfurt hat im Viertelfinale den 1. FSV Mainz 05 zu Gast und damit realistische Chancen, die nächste Runden des DFB Pokals zu erreichen. Von Sportingbet wird die Eintracht für diese Aufgabe zumindest in den Quoten favorisiert.

Setzt sich Frankfurt erneut durch?

Erst ein einziges Mal haben Eintracht Frankfurt und Mainz im DFB Pokal gegeneinander gespielt. Das ist aber schon eine ganze Weile her. Damals setzte sich Frankfurt mit 0:1 in der Verlängerung durch und konnte somit die 2. Runde überstehen. Seitdem ist viel Zeit vergangen, erneut geht Frankfurt favorisiert in dieses Spiel. Der Heimvorteil ist aber nur die halbe Miete, denn abgesehen davon spielt Frankfurt eine fantastische Saison. Am Wochenende hatte man sogar die Chance, den zweiten Platz der Liga zu erobern, musste sich dann aber deutlich gegen Augsburg geschlagen geben. Nach dieser Niederlage soll am Mittwoch nichts anderes als ein Sieg her, um damit im zweiten Jahr in Folge mindestens das Halbfinale des Pokals zu erreichen. Im letzen Jahr unterlag man im Finale gegen Borussia Dortmund.

Zum zweiten Mal überhaupt Halbfinale für Mainz?

Die Erfolge des FSV Mainz im DFB Pokal blieben bisher übersichtlich. Der größte Erfolg war bisher der Einzug ins Halbfinale und das glückte auch nur einmal 2009, damals mit dem Ausscheiden nach Verlängerung gegen Leverkusen. Würde Mainz also am Mittwoch das Spiel in Frankfurt gewinnen, wäre das mit Sicht auf die Pokalhistorie alles andere als eine Selbstverständlichkeit. Mainz könnte diesen Erfolg auch sehr gut gebrauchen, steht man doch in der Liga auf dem Relegationsplatz und ist damit mitten im Abstiegskampf. Nach Niederlagen gegen Leverkusen und Bayern München zuletzt, könnte Frankfurt im Pokal vielleicht die richtige Aufgabe sein, um mit einem Sieg zurück auf die Erfolgsspur zu kommen.

Frankfurt gegen Mainz
DFB Pokal Wetten Sportingbet * 1 X 2
Mittwoch, 07.02.2018 1.85 3.60 4.40

Frankfurt – Mainz Tipp und Quoten

Natürlich ist bei der aktuellen Saison Eintracht Frankfurt deutlich favorisiert, zumal eben auch der Heimvorteil da ist. In der Liga hat der sich aber bisher nur bedingt ausgezahlt. Drei Siege nur aus zehn Heimspielen. Allerdings hat Mainz in zehn Auswärtsspielen nicht einmal einen Sieg einfahren können. Entsprechend gleicht sich das aus. Im letzten Oktober spielte man zuletzt gegeneinander, es gab in Mainz ein 1:1 Unentschieden. Im letzten Mai konnte Mainz das Heimspiel gewinnen. Davor aber ebenso auch Frankfurt die letzten Heimpartien gegen Mainz. Frankfurt auch besser ins neue Jahr gestartet, auch wenn es am Wochenende gegen Augsburg eine klare 3:0 Niederlage gegeben hat.



Prognose Paderborn – Bayern München 2018, DFB Pokal Viertelfinale
4. Februar 2018 | Wetten Kategorie: Fussballwetten | Tag: DFB Pokal
Mybet

Für Bayern München scheint die Aufgabe im DFB Pokal Viertelfinale reine Formsache zu sein. Kann es hier die ganz große Überraschung geben und der SC Paderborn setzt sich gegen den Favoriten durch? Auch in den Quoten von Mybet sieht es nicht danach aus.

Paderborner Revanche für 2001?

Schon einmal ist der SC Paderborn im Pokal auf Bayern München getroffen. Das war 2001, am Ende gab es den klaren 1:5 Sieg für Bayern. Aktuell gibt es wenig Hoffnung für die Gastgeber am Dienstag, dass man tatsächlich Revanche nehmen kann am großen Favoriten. Paderborn hat sich mit guten Ergebnisse bis ins Viertelfinale gespielt und damit das beste Ergebnis überhaupt bis dato im Pokal geschafft. Das war bis dahin der Achtelfinaleinzug 2005 und damals scheiterte man erst im Elfmeterschießen am SC Freiburg. Vieles spricht jetzt dafür, dass Endstadion gegen Bayern ist. Aus Paderborner Sicht gibt das immerhin den Vorteil, dass man nicht viel zu verlieren hat und eigentlich befreit auftreten kann.

Einfaches Los für Bayern

Natürlich kann ein Favorit auch immer mal gegen einen totalen Außenseiter rausfliegen, bei Bayern München war das aber schon viele Jahre nicht mehr der Fall. Am ehesten sind noch die Spiele gegen Alemannia Aachen im Gedächtnis. Sowohl 2004 als auch 2007 zog Bayern den Kürzeren. Noch deutlicher war es 2000 gegen den 1. FC Magdeburg, als man schon in der 2. Runde rausflog. In den letzten Jahren aber hat sich das Team des Rekordpokalsiegers solche Blöße nicht mehr gegeben und geht klar favorisiert ins Rennen. Am Ende ist das Ziel klar, der Pokalsieg soll her. Im letzten Jahr war im Halbfinale Schluss – gegen Borussia Dortmund. Ohnehin war jeweils das letzte Pokalspiel der Saison in den letzten sechs Jahren fünfmal gegen Dortmund.

Paderborn gegen Bayern München
DFB Pokal Wetten Mybet * 1 X 2
Dienstag, 06.02.2018 18.00 8.50 1.12

Paderborn – Bayern München Tipp und Quoten

Für den SC Paderborn wäre es ein sehr großer Erfolg, wenn man im Pokal gegen Bayern weiterkommen könnte. Aber auch so läuft die Saison gut, stehen die Chancen zum Aufstieg in die 2. Bundesliga doch sehr gut derzeit. Ein Ausscheiden gegen Bayern könnte man also verkraften. Zumindest will man es dem Gegner aber sehr schwer machen und das dürfte mit dem Heimvorteil durchaus auch einige Zeit gelingen, wenn man hinten dicht macht. Auf der anderen Seite ein Bayern München, das einfach offensiv auch enorm stark und darin geübt ist, Abwehrreihen zu knacken. Womöglich wird Paderborn einige Zeit das Tor dichthalten können, aber am Ende dürften neunzig Minuten für einen Bayern Sieg reichen.